Kategorien
Uncategorized

AG Düsseldorf – 121,00 € ist angemessener Schadensersatz für Filesharing eines Films

Das AG
Düsseldorf hat mit Urteil vom 28.04.2015, Az. 57 C 9342/14 entschieden,
dass ein privater Filesharer bezüglich der Verbreitungshandlung nicht
bereichert ist , weil zumindest § 818 Abs. 3 BGB greift. Zudem wurde der
Klägerin ein Schadenersatz gemäß Lizenzanalogie in Höhe von 121,00 €
zugesprochen.



Die Berechnung des Betrages durch das AG Düsseldorf zeugt von großer Kenntnis. Absolut lesenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.